Navigation links kontakt Termine Projekte Bildung Startseite Unsere Schule links kontakt Termine Projekte Bildung Startseite Unsere Schule

 

 

 

  • STIWA Open Days
  • Lenzing AG
  • Besuch Wimberghaus
  • Weihnachtskrippen
  • MINT
  • Mobile_Table
  • RO-RA
  • Lernmoebel
  • Exkursion ins Welios

Die Technikgruppen der 3. und 4. Klassen besuchten die „Open Days“ in Technologiepark der Firma STIWA in Gampern. In einem sehr aufwendigen Stationenbetrieb erhielten die Kinder Informationen über die Firma, die angebotenen Lehrberufe und die hergestellten Produkte. Auch die Fertigungsanlagen konnten im laufendem Betrieb besichtigt werden.

Diaschau

Schule und Wirtschaft- MS Seewalchen besucht Workshop im BZL der Lenzing AG

Die Schüler der Technikgruppen der 3. und 4.Klassen wurden von der Lenzing AG zu einem Workshop mit dem Inhalt „Platinen löten“ eingeladen. Die Elektrolehrlinge zeigten unter Aufsicht ihrer Lehrlingsausbildner den Kindern die richtige Technik beim Platinen löten. Die hergestellten Werkstücke durften mit nach Hause genommen werden. Wie bedanken uns bei der Lenzing AG für die interessanten Vormittage.

Diaschau 3.Klassen

Diaschau 4.Klassen

Diaschau 4.Klassen Teil 2

Im Rahmen des Schwerpunktes Technik hatten die 4. Klassen die Möglichkeit den Standort von Wimberger Haus in Schörfling zu besuchen. Für das Schülerprojekt „Baue dein Traumhaus“ erhielten sie wichtige Information über verschiedenste Aspekte, die bei der Planung eines Hauses zu berücksichtigen sind. Außerdem hatten die Schüler die spannende Möglichkeit mit einer 3D Brille verschiedene Wimberger Häuser virtuell zu begehen. Ein Angebot, das die Schüler sehr begeisterte.

 

Überreichung des MINT-Gütesiegels an die NMS Seewalchen

Die NMS Seewalchen wurde am 4. Juli 2019 im Haus der Technik in Wien mit dem MINT-Gütesiegel ausgezeichnet. Anlass dafür waren verschiedene Maßnahmen zum innovativen und begeisternden Lernen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Mit vielfältigen, auch außerschulischen Zugängen für Mädchen und Burschen.

Das Gütesiegel wird von einem Gremium aus Expertinnen und Experten auf Basis der Bewerbungen an ausgewählte Bildungseinrichtungen vergeben.

Im Rahmen der Talenteförderung wurde mit Schülerinnen und Schülern der 3. Klassen für das Projekt Tischlertrophy der Wirtschaftskammer Oberösterreich ein Spieletisch gebaut, der den Namen „Mobile Table“ erhielt.
Alle Beteiligten engagierten sich mit großem Einsatz bei der Umsetzung des Projektes.

Am 3. Juni durften wir zur Siegerehrung nach LINZ fahren und erhielten dort den 2. Preis in der Kategorie Design. Mit der Päsentation unseres Möbels hatten die Kinder einen guten Eindruck bei den Zusehern und Zuseherinnen hinterlassen.

Präsentationsvideo

 

Unser Mobile-Tableist ein wirkliches Multifunktionsspielzeug.
Er bietet:                                                                                          

  • Einen fixen Spieletisch mit 4 verschiedenen in den Sitzflächen integrierten Spielen: Mühle, Fuchs & Henne, Solitär und 6 gewinnt.
  • In den aufklappbaren Sitzflächen sind die zugehörigen Spielsteine aufgehoben.                                     
  • Eine geniale Wackelfunktion, bei der auf vier weiteren möglichen Tischflächen eine Kugel durch koordinierte Bewegungen wahlweise durch einen Irrgarten, einen Hindernisparkur, ein römisches oder ein quadratisches Labyrinth zur Mitte bewegt werden soll. Ermöglicht wird das durch die zwei beidseitigen, leicht zu wechselnden Spieleplatten.

Der Mobile-Table kann alleine, zu zweit oder optimal zu viert bewegt werden. Verschiedene Schwierigkeitslevels sind möglich: Füsse am Boden und Hände an den Griffen oder das Eine oder das Andere nicht; Profis brauchen beides nicht.

Zur Diaschau

Schule trifft Wirtschaft

 

RO-RA -weltweiter Zulieferer von Flugzeugteilen aus Schörfling-  und die NMS Seewalchen haben sich zur Zusammenarbeit entschlossen. Die Technikgruppen der 4.KLassen durften jeweils einen Nachmittag in der Firma RO-RA verbringen. Nach einer kurzen Vorstellung der Firma und Informationen über die Lehrlinsausbildung sahen die Kinder informative Videos übers Fliegen und die Arbeitsweisen von Dreh- und Fräsmaschinen.
Beim Rundgang durch die Firma wurden diese Maschinen bei der reelen Arbeit besichtigt. Der Einsatz des Montageroboters war für die Kinder besonders spektakulär.
Höhepunkt des Nachmittags war aber das selbständige Arbeiten. Ein Schlüsselanhänger in Flugzeugform mit eingraviertem Namen und ein an einer Drehmaschine hergestellter Kegel konnten von den Kinder mit nach Hause genommen werden.
Für die Schüler/innen der NMS war es eine praxisorientierte Ergänzung zum Technikunterricht. Für die Firma RO-RA bleibt vielleicht der eine oder andere engagierte Lehrling für die Zukunft.

Zur Diaschau

Zur Firmenseite von RO-RA

In diesem Jahr konnte die 3b am Projekt Lernmöbel teilnehmen. Bei dieser Aktion des LSR Abteilung Technisches Werken in Zusammenarbeit mit der Tischlerinnung wurde den teilnehmenden Schulen das gleiche Material (Holzleisten 4x4, 4x2 und 2x2 cm je 2m lang) zur Verfügung gestellt, um ein Lernmöbel zu gestalten. Die Kinder waren mit großem Eifer bei der Arbeit.

Die 3b machte mit ihrem Lernmöbel den erfreulichen 2. Rang in der Kategorie Design!


lernmoebel1

Schülermeinungen:
Das hat mir am Projekt Lernmöbel gut gefallen:

  • Die vielen praktischen Arbeitsstunden
  • Die Arbeit mit den verschiedenen Werkzeugen
  • Die Arbeit in der Gruppe
  • Die Arbeit mit Holz
  • Dass unsere ganze Klasse nach Linz fahren durfte
  • Das Entwerfen des Werkstückes
  • Das selbständige Arbeiten
  • Dass es Spaß gemacht hat
  • Das gegenseitige Vertrauen
  • Die Präsentation des Lernmöbels LAL in Linz 

Exkursion ins WELIOS

Am 8.3.2018 hatten die Schüler/innen der 3. Klassen im Wahlpflichtfach Technik und Physik die Möglichkeit das Welios zu besuchen. Neben einer Ineressanten Führung in der Sonderausstellung INFORMATIK konnten die Schüler auch alle Anlagen der interaktiven Ausstellung ausprobieren, was sie mit großer Begeisterung taten.

Besonders interessant war für die Kinder der Workshop MINDSTORM ROBOTER bei dem die Schüler/innen einen LEGO-Roboter programmieren durften, um ihn anschließend auch auszuprobieren. Besonders beim abschließend Wettbewerb, bei dem man den Robotor so programmieren musste, dass er einen vorgegebenen Parcous möglichst fehlerfrei durchfährt, war die Begeisterung der Teilnehmer/innen kaum mehr zu bremsen.

Video Parcous MINDSTORM ROBOTER